Search
Generic filters
Exact matches only

Lhyfe liefert Elektrolyseur nach Dänemark

Kategorien: |
Thema:
Autor: Redaktion

Lhyfe liefert Elektrolyseur nach Dänemark

Das auf grünen Wasserstoff spezialisierte Start-Up Lhyfe etabliert sich zunehmend auf dem deutschen und europäischen Wasserstoff-Markt, unter anderem mit dem diversen Projekten in Frankreich sowie Dänemark. Mit den Partnern Green Hydrogen Systems und Eurowind Energy hat das junge Unternehmen einen Rahmenliefervertrag für eine Elektrolyseanlage mit einer Leistung von 24 MW auf dem Industriepark GreenLab unterzeichnet. Die erste Phase der Anlage wird eine Leistung von etwa 12 Megawatt umfassen und Ende 2022 installiert. Ab 2024 ist die Anlage vollständig installiert und kann täglich 8 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren.

Das GreenLab ist ein 600.000 Kubikmeter großer grüner Industrieenergiepark, der sich in Dänemark in der Nähe von Skive befindet. Der Park zielt darauf ab, ein eigenes Energiesystem zu etablieren, dass das bestehende kollektive Energienetz nicht negativ beeinflusst. Der grüne Wasserstoff soll für die Energieproduktion, Industrie, Landwirtschaft, Pyrolyse und Power-to-X genutzt werden.

“Die direkte Verbindung der geplanten Produktionsanlagen mit Erneuerbaren Energien und ohne die vorherige Einspeisung ins Stromnetz ermöglicht uns die Herstellung von 100% CO2-neutralem grünen Wasserstoff. Wir sind überzeugt, dass Europa mit weiteren ehrgeizigen Projekten wie diesem, seine Wasserstoff-Importe drastisch reduzieren kann”,  sagt Luc Grare, Deutschland-Chef bei Lhyfe.

Wasserstoff zur Erzegung von Methanol

Als Mitglied des Projektkonsortiums GreenHyScale ist Lhyfe Teil des europäischen Green-Deal Konsortiums rund um CINEA (European Climate, Infrastructure and Environment Executive Agency) für eine neue Elektrolyseanlage von 100 Megawatt. Die Produktionskapazität des grünen Wasserstoffs soll aufgrund des angestrebten Leistungsanstiegs ab 2024 auf bis zu 30 Tonnen täglich ansteigen. Einsatz soll der  klimafreundliche Energieträger insbesondere in der Herstellung von grünem Methanol finden.

“Das GreenHyScale-Vorhaben ist ein Projekt mit einer immensen Größenordnung und Vorreiterfunktion. Hier wird sich zeigen, wie sich die EU-Wasserstoffstrategie technisch realisieren lässt”, kommentiert Matthieu Guesne, Geschäftsführer von Lhyfe. Das Projekt ebnet den Weg für den großflächigen Einsatz von Elektrolyseanlagen an Land als auch auf See. Damit arbeitet Lhyfe eng in Übereinstimmung mit der EU-Wasserstoffstrategie und der Strategie für erneuerbare Energien auf See.

 

 

(Quelle: DWR eco)

Das könnte Sie auch interessieren

Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur im Projekt Zukunft RuH2r
Neuer Bachelor-Studiengang: Wasserstofftechnik
RWE und BASF wollen neuen Offshore-Windpark errichten

Publikationen

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

Power-to-Gas

Power-to-Gas

Erscheinungsjahr: 2020

Das Fachbuch fasst aktuelles Wissen zu Power-to-Gas zusammen und bereitet es für Ingenieure der Energie- und Gasversorgung auf. Es wird die gesamte Wertschöpfungskette vom bereitgestellten Strom über die Erzeugung von Wasserstoff und die ...

Zum Produkt