Search
Generic filters
Exact matches only

Onyx Power und Bayernets unterzeichnen Absichtserklärung zur Nutzung von Wasserstoff

Kategorien: | |
Themen: |
Autor: Redaktion

Onyx Power und Bayernets unterzeichnen Absichtserklärung zur Nutzung von Wasserstoff
Richard Unterseer, Bayernets GmbH, und Lothar Schreiber, Onyx Power Kraftwerksleiter Zolling, vor dem potenziellen Baugrund im Energiepark Zolling (Quelle: Onyx Power)

Energieerzeuger Onyx Power und der Fernleitungsnetzbetreiber Bayernets GmbH haben eine Absichtserklärung zur Ein- und Ausspeisung von Wasserstoff unterzeichnet. Die Absichtserklärung ist Voraussetzung für die Berücksichtigung im nationalen Netzentwicklungsplan zum Aufbau eines deutschlandweiten Wasserstofftransportnetzes. Bereits ab 2026 soll am Standort Zolling in Bayern klimaneutrale Fernwärme aus Wasserstoff in Kombination mit Grünstrom aus der am Standort vorhandenen Biomasseanlage gewonnen werden. Zudem ist die Produktion von grünem Wasserstoff über einen Elektrolyseur geplant.

Aufbau einer Transportinfrastruktur für Wasserstoff schreitet voran

Die Eckpunkte der Absichtserklärung fließen in den Netz-entwicklungsplan Gas 2022-2032 ein. Hierfür haben die Fernleitungsnetzbetreiber eine Marktabfrage für Erzeugung und Bedarf von Wasserstoff sowie anderen Grünen Gasen durchgeführt. Die gemeldeten Wasserstoffmengen bilden die Grundlage für die Planung und den Aufbau eines Wasserstofftransportnetzes. Der Energiepark Zolling und viele weitere Wasserstoffprojekte in Bayern zeigen, dass jetzt die Weichen für den Aufbau eines nationalen und europäischen Wasserstofftransportnetzes gestellt werden müssen.

„Der Wasserstoffbedarf des Energieparks Zolling belegt die Notwendigkeit einer überregionalen, leitungsgebundenen Transportinfrastruktur für Wasserstoff. Nur so kann der Standort mit entsprechenden Wasserstoffquellen verbunden werden“, erklärte Richard Unterseer, Bereichsleiter Markt & Strategie.

Wärmeversorgung über den Kohleausstieg hinaus sicherstellen

Onyx Power strebt am Standort Zolling eine klimaneutrale Strom- und Wärmeversorgung bis 2035 an. Mit dem Bau und Betrieb eines Biomassekraftwerks sowie einer Klärschlammtrocknungsanlage wurden bereits wichtige Schritte für eine zukunftsgerichtete Energieversorgung eingeleitet. Um die Wärmeversorgung in der Region Freising auch über den Kohleausstieg hinaus zu gewährleisten, plant Onyx Power den Bau eines Wärmekraftwerks mit 50 MW Leistung. Die Anlage soll 2024 fertiggestellt und zunächst mit konventionellem Gas betrieben werden. Ab 2026 ist die sukzessive Umstellung des Betriebs auf die Nutzung von Wasserstoff bzw. Grünen Gasen geplant.

 

(Quelle: Bayernets)

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bringen Umweltfreundlichkeit auf die Straße: Emissionsfreie Brennstoffzellen-Antriebe von Proton Motor für Nutzfahrzeuge
Advertorial
Rotterdamer Hafen kann 2030 fast 5 Mio. t Wasserstoff bereitstellen
OGE: European Hydrogen Backbone wächst weiter
Spannende Vorträge auf der Online-Veranstaltung “Energiewende mit Wasserstoff im Wärmemarkt”

Publikationen

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

H2-Tauglichkeit des Ferngasnetzes der Open Grid Europe

H2-Tauglichkeit des Ferngasnetzes der Open Grid Europe

Autor: Daniel S. Bick, Arnd Schmücker

Die Wasserstofftauglichkeit eines Gasversorgungsnetzes muss vor dem Transport von Wasserstoff analysiert werden, unabhängig davon ob dieses Gas dem Erdgas  zugemischt wird oder bestehende Leitungen für den Transport von reinem Wasserstoff ...

Zum Produkt

Strategische Einsichten aus aktuellen Studien zur Zukunft der Gasinfrastruktur mit Wasserstoff

Strategische Einsichten aus aktuellen Studien zur Zukunft der Gasinfrastruktur mit Wasserstoff

Autor: Ulrich Bünger

Im Zuge der Energiewende ist auch die Gasindustrie von der Europäischen Kommission aufgefordert, Strategien zur Defossilisierung der Gasversorgung bis 2050 zu entwickeln. Diese Entwicklung soll im europäischen Konsens der Akteure im Gassektor und ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...