Generic filters
Exact matches only

Neue Technologie transformiert Gas aus Abfackelung in Wasserstoff

Kategorie:
Themen: |
Autor: Magnus Schwarz

Neue Technologie transformiert Gas aus Abfackelung in Wasserstoff
Das Abfackeln von Gas gilt als extrem schädlich für Mensch und Umwelt (Quelle: H2 Industries)

26. Oktober 2022 | H2-INDUSTRIES Inc. hat eine Lösung entwickelt, um umweltschädliche Abfackelgase direkt an der Fackel eines Ölförderfeldes in sauberen Wasserstoff und festen Kohlenstoff umzuwandeln.

Das Unternehmen nutzt die Pyrolyse-Technologie, um das umweltschädliche Abfallprodukt in Wasserstoff umzuwandeln. Das Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff aus Abfackelgas ist CO2-emissionsfrei.

Die Technologie wird in in sich geschlossenen 20- oder 40-Fuß-ISO-Containern geliefert und kann in einer halbseriellen Produktion vormontiert und zur Installation an den Abfackelungsort verschifft werden. Der aus dem Verfahren generierte Wasserstoff ist in flüssigen organischen Wasserstoffträgern (LOHC) gebunden.

LOHC sind organische Verbindungen, die durch chemische Reaktionen Wasserstoff aufnehmen und abgeben können. LOHCs können daher als Speichermedium für Wasserstoff verwendet werden.

Kreislaufwirtschaft statt Abfackelung

Das einzige Nebenprodukt des Prozesses ist fester Ruß, der in ISO-Containertanks an jeden Ort der Welt exportiert werden kann. Ruß wird hauptsächlich zur Verstärkung von Gummi in Reifen verwendet. Er kann aber auch als Pigment, UV-Stabilisator, Leit- oder Isoliermittel in verschiedenen Gummi-, Kunststoff- und Beschichtungsanwendungen sowie in anderen alltäglichen Anwendungen wie Schläuchen, Förderbändern, Schuhen und Druckerzeugnissen eingesetzt werden.

Mit dem Verfahren von H2-Industries wird sauberer Ruß gewonnen, der nicht aus fossilen Brennstoffen, sondern aus schädlichen Produktionsemissionen ohne zusätzliche CO2-Emissionen hergestellt wird. Dieser Ruß kann auf dem Weltmarkt verkauft werden, wo die Preise derzeit zwischen 1,5 und 2,5 Dollar pro kg liegen.

Nach Ansicht der Internationalen Energieagentur (IEA) ist die Zeit reif, den Beitrag des Wasserstoffs zu einem nachhaltigen Energiesystem zu erschließen. Durch den Einsatz der H2-Industries-Technologie lassen sich schädliche Emissionen aus der Gasabfackelung vermeiden und in wertvollen grünen Wasserstoff umwandeln. Dies beschleunigt auch die Energiewende.

Mehr Informationen zum Verfahren von H2-Industries finden Sie hier.

(H2Industries/2022)

Das könnte Sie auch interessieren

Entsalzung überflüssig: Forscher gewinnen Wasserstoff aus Meerwasser
H2-Kompetenzverbund des DVGW präsentiert Forschungsergebnisse
Forscher gewinnen Wasserstoff aus Luftfeuchtigkeit

Publikationen

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 1: Infrastruktur

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 1: Infrastruktur

Erscheinungsjahr: 2021

Das Buchreihe „Wasserstoff in der Praxis“ vermittelt Praktikern wichtige Informationen über den Stand der Technik und zukünftige Entwicklungen. Im 1. Band werden die Herausforderungen dargestellt, die Wasserstoff an die Gasinfrastruktur und ...

Zum Produkt

Handbuch der Gasverwendungstechnik

Handbuch der Gasverwendungstechnik

Erscheinungsjahr: 2019

Die deutsche Energiewende fokussiert neben dem Aufbau der Erneuerbaren Energien vor allem auch die Erhöhung der Energieeffizienz in allen Bereichen. Beides steht bei dem komplett neu gestalteten Handbuch der Gasverwendungstechnik im Mittelpunkt. ...

Zum Produkt

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt