Search
Generic filters
Exact matches only

Pilotprojekt stellt Wasserstoff aus Meerwasser her

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Pilotprojekt stellt Wasserstoff aus Meerwasser her

Schaeffler, einer der weltweit führenden Automobil- und Industriezulieferer, arbeitet gezielt an Lösungen, mit denen sich die für die Energiewende erforderlichen Mengen an grünem Wasserstoff herstellen lassen. Gemeinsam mit Wageningen Food & Biobased Research (WFBR, einem Teil der Universität Wageningen) und mit Fördermitteln der niederländischen Förderungsagentur RVO realisierte das seit Sommer 2021 zu Schaeffler gehörende niederländische Start-up Hydron Energy B.V. dazu eine Machbarkeitsstudie: Im Rahmen des Projekts SEA2H2 wies das Konsortium nach, dass sich klimaneutraler Wasserstoff aus Meerwasser gewinnen lässt.

Herausforderung liegt in der Meerwasseraufbereitung

Die Herausforderung für die beschriebene Anwendung liegt unter anderem in der Aufbereitung des Meerwassers für die Membranelektrolyse. Denn Elektrolyseure setzen hochreines Wasser voraus. Meerwasser muss dazu entsalzt sowie aufwändig gereinigt und gefiltert werden. Die dafür gemeinsam mit dem WFBR entwickelte Lösung ist ebenso innovativ wie einleuchtend: Zur Aufbereitung des Meerwassers wird die Abwärme des Elektrolyse-Prozesses genutzt. Mit dieser Technologie lässt sich grüner Wasserstoff mit Energie aus Offshore Wind Parks erzeugen und über Pipelines an Land befördern.

Testanlage befindet sich auf Texel

Die Funktionsfähigkeit seiner Wasseraufbereitung hat Hydron bereits in einer auf der niederländischen Nordseeinsel Texel betriebenen Testanlage nachgewiesen. Als Teil von Schaeffler arbeitet das Hydron-Team nun an der Skalierung der Filter-, Entsalzungs- und Membranelektrolyse-Komponenten für Einsätze in industriellem Maßstab bei gleichzeitiger Reduktion der Kosten sowie der Steigerung von Betriebseffizienz und Langlebigkeit.

Als wesentlicher Faktor in den Themenfeldern Nachhaltigkeit und Mobilität ist Wasserstoff ein wichtiges strategisches Geschäftsfeld für Schaeffler und Teil der Roadmap 2025. So ist Schaeffler etwa auch am Wasserstoff-Leitprojekt H2Giga des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung beteiligt. Als Konsortialführer des Teilprojekts „Stack Scale up – Industrialisierung PEM Elektrolyse“ arbeitet das Unternehmen darin gemeinsam mit neun Partnern aus Industrie und Forschung, um schnellstmöglich die serienmäßige Herstellung neuester Elektrolyse-Stacks zu realisieren.

 

(Quelle: Schaeffler/2022)

Das könnte Sie auch interessieren

H2-Sicherheit und Crashkurs Wasserstoff: online-Angebote des DVGW
Advertorial
GetH2 TransHyDE sammelt Erkenntnisse zum Wasserstoff-Transport und -Speicherung
Wasserstoff gespeichert in Nano-Pralinen
Europäische Gasleitungen sind bereit für Wasserstoff

Publikationen

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

Power-to-Gas

Power-to-Gas

Erscheinungsjahr: 2020

Das Fachbuch fasst aktuelles Wissen zu Power-to-Gas zusammen und bereitet es für Ingenieure der Energie- und Gasversorgung auf. Es wird die gesamte Wertschöpfungskette vom bereitgestellten Strom über die Erzeugung von Wasserstoff und die ...

Zum Produkt