Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Enapter liefert AEM-Multicore an britischen Brennstoffzellenhersteller

Kategorie:
Themen: |
Autor: Magnus Schwarz

Bei dem Vertragsabschluss in Saerbeck. Im Hintergrund der AEM Multicore
Enapter
Enapter

29. Juni 2023 | Enapter verkauft seinen neuen Multicore: Der neueste Auftrag stammt vom britischen Brennstoffzellenhersteller Intelligent Energy Limited (IEL). Die 1-MW-Anlage soll 2024 ausgeliefert werden.

IEL produziert Wasserstoff-Brennstoffzellen für verschiedene Anwendungsbereiche. Der AEM Multicore soll im IEL-Werk Loughborugh Wasserstoff für den Test der dort hergestellten Brennstoffzellen erzeugen. Die Lieferung soll 2024 erfolgen, wie Enapter in einer Pressemeldung mitteilt.

Insbesondere die IE-DRIVE™ und IE-FLIGHT™-Reihe für Transport, stationäre Energieversorgung und Luftfahrt werde von dem Elektrolyseur profitieren. So komme der grüne Wasserstoff bei der abschließenden Abnahmeprüfung der Brennstoffzellen zum Einsatz.

David Woolhouse, CEO von Intelligent Energy Ltd.: „Die Flexibilität des Multicore-Systems, mit seiner überlegenen Effizienz und dem bewährten Kern, bietet uns genau das, was wir brauchen, um unsere Brennstoffzellensysteme in der Größe von bis zu 300 kW zu testen.“

Effizienzgewinn durch Kopplung mehrerer Module

Der Auftrag erfolgte kurz nach der offiziellen Vorstellung des ersten AEM Multicore im Mai in Saerbeck. Auf dem dortigen Enapter Campus startet nun die Vorserienproduktion der Geräte. Der AEM Multicore besteht aus 420 Kernmodulen, den sogenannten „AEM-Stacks“.

Die Stacks werden zu einem Gesamtsystem kombiniert, das laut Enapter 450 kg grünen Wasserstoff pro Tag produziert. Die Reinheit liege bei 99,999 %. Die Idee des Multicores ist, dass das Skalieren vieler kleiner Einheiten zu einem Gesamtsystem die Kosten für den produzierten grünen Wasserstoff erheblich senkt.

Die Brennstoffzellen von IEL werden bereits im Verbund mit Enapters AEM-Elektrolyseuren verwendet. Das Energy Management System Toolkit (EMS) soll dabei helfen, die Komponenten miteinander zu kombinieren.

Weitere Informationen zum EMS finden Sie hier.

 

AEM-Multicore: „Nachfrage weiterhin hoch“

Sebastian-Justus Schmidt, CEO von Enapter:

„Wir freuen uns sehr das renommierte Brennstoffzellenunternehmen Intelligent Energy Limited zu den jüngsten Käufern unseres Megawatt-Elektrolyseurs AEM Multicore zählen zu dürfen. Intelligent Energy verfolgt ehrgeizige Ziele und gehört mit seinen Produkten schon heute zu den führenden Anbietern am Markt.

 

Seine Brennstoffzellen kommen auch häufig in Kombination mit Enapters Single-Core Elektrolyseuren zum Einsatz. Die Nachfrage nach unserem AEM Multicore ist weiterhin hoch. Deshalb werden wir nun die nächste Stufe zünden und unsere Produktion kontinuierlich ausbauen.“

 

(Quelle: Enapter/2023)

Das könnte Sie auch interessieren

LOHC
Luftaufnahme des Baufelds der Direktreduktionsanlage von thyssenkrupp Steel in Duisburg
Elektrolyseur

Publikationen

Netzmeister 2023

Netzmeister 2023

Erscheinungsjahr: 2023

Für die Instandhaltung der Gas-, Wasser- und Fernwärmerohrnetze, die den mit Abstand größten Teil des Anlagevermögens von Versorgungsunternehmen ausmachen, trägt der Netzmeister die Verantwortung. Um den täglichen Anforderungen gerecht werden ...

Zum Produkt

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 3: Dekarbonisierung

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 3: Dekarbonisierung

Erscheinungsjahr: 2023

Alle Stahlhersteller in Deutschland haben ihre Weichen in die Zukunft längst gestellt: Sie setzen auf wasserstoffbetriebene Direktreduktionsanlagen statt kohlebetriebene Hochöfen, um im Jahr 2045 das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen. Dieses ...

Zum Produkt

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 2: Gebäude- und Messtechnik

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 2: Gebäude- und Messtechnik

Erscheinungsjahr: 2022

Das Buchreihe „Wasserstoff in der Praxis“ vermittelt Praktikern wichtige Informationen über den Stand der Technik und zukünftige Entwicklungen. Im 2. Band stehen die Themen “Gebäudetechnik” und “Messtechnik” im Fokus. ...

Zum Produkt