Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Enapter liefert neuen AEM-Elektrolyseur an ABC-Klinkergruppe

Kategorie:
Themen: |
Autor: Shirin Franke

Enapter's Systeme würden bereits heute weltweit bei mehr als 340 Unternehmen in mehr als 50 Ländern eingesetzt werden
Enapter
Enapter

08. November 2023 | Die Enapter AG hat das erste Modell ihres neuen Elektrolyseurs AEM Flex 120 an das Unternehmen ABC-Klinkergruppe im münsterländischen Hörstel ausgeliefert. Die grüne Wasserstoffproduktion soll noch in diesem Jahr erfolgen und so die Dekarbonisierung der Herstellungsprozesse des Ziegelherstellers vorantreiben.

Enapter

Der AEM Flex 120 © Enapter

Der neue Elektrolyseur könne täglich knapp 54 kg Wasserstoff produzieren, was einer Nennleistung von 120 kW entspricht. Die Reinheit betrage 99,999 % bei einem Ausgangsdruck von 35 bar. Der vormontierte Elektrolyseur sei ein eigenständiges und einsatzbereites Produkt, das Industrieunternehmen und Energieentwicklern ermöglichen soll, schnell und kostengünstig grünen Wasserstoff zu produzieren. Der AEM Flex 120 soll laut Enapter die Lücke zwischen dem “AEM Elektrolyseur EL 4” (1 kg/Tag) und dem im Mai vorgestellten “Multi-Core-Megawatt-System” (450 kg/Tag) schließen.

Die ABC-Klinkergruppe möchte seine Klinkersteine künftig auch mit grünem Wasserstoff produzieren. Der Wasserstoff aus dem AEM Flex 120 werde in den Gasmix des Unternehmens eingespeist und ersetze damit einen Teil des bisher verwendeten Erdgases zur Prozesswärmeerzeugung. Ziel des Unternehmens sei es, seine Produktion weiterhin CO2-neutraler zu gestalten.

Christian Käsekamp, Projektleitung ABC-Klinkergruppe sagt: „Unsere Produktion ist energieintensiv. Wir waren schon lange auf der Suche nach einer Alternative zu fossilen Brennstoffen, um uns klimaneutraler aufzustellen und uns von den zunehmend volatilen Gaspreisen unabhängiger zu machen.

 

Der AEM Flex 120 ermöglicht es nun, Wasserstoff schnell und kosteneffizient herzustellen und unsere Energieversorgung optimal zu nutzen. Ich bin zuversichtlich, dass wir in Zukunft unsere Zielsetzung zur Klimaneutralität erreichen werden.“

Internationale Bestellungen

Seit der offiziellen Markteinführung des Modells Ende September 2023 verzeichne Enapter eine hohe Nachfrage nach dem Gerät und habe bereits Bestellungen für insgesamt 26 weitere Systeme aus Europa, Asien und Afrika erhalten. Die geplanten Anwendungsgebiete seien industrielle Projekte, Wasserstofftanklösungen für Gabelstapler, Autos und Busladestationen sowie Stromspeicherung zur Spitzenlastreduktion und Energieautarkie. Damit belaufe sich das Auftragsvolumen auf rund 7 Mio. € und der Gesamtauftragsbestand der Enapter-Gruppe am Ende des dritten Quartals 2023 auf rund 27 Mio. €.

Sebastian-Justus Schmidt, CEO Enapter erklärt: „In zahlreichen Industrien und bei mittelständischen Unternehmen steigt die Nachfrage nach praktikablen energieeffizienten Lösungen zur Ablösung von fossilen Energieträgern. Unsere Elektrolyseure sind hoch skalierbar und flexibel und lassen sich bei steigendem Bedarf unkompliziert nachrüsten. So ermöglichen wir Unternehmen wie der ABC Klinkergruppe einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft.“

Auch die anderen o.g. Modelle liefert Enapter weltweit aus. Insgesamt 1.200 Exemplare des Elektrolyseur EL 4.0 wurden 2022 verkauft, beispielsweise an den japanischen Systemintegrator Noah Inc. sowie an JA-Gastechnology und die Umströmen GmbH in Europa. Das Multi-Core-Megawatt-System, das täglich bis zu 450 kg Wasserstoff produzieren könne wurde in Rahmen eines 12,5 MW Wasserstoff-Pilotprojekts von Südkorea bestellt sowie vom britischen Brennstoffzellenhersteller Intelligent Energy Limited Ende Juni 2023.

 

Mehr zum AEM Flex 120
(Quelle: Enapter/2023)

Das könnte Sie auch interessieren

BASF Förderzusage
© Eneco
© Sunfire

Publikationen

Netzmeister 2023

Netzmeister 2023

Erscheinungsjahr: 2023

Für die Instandhaltung der Gas-, Wasser- und Fernwärmerohrnetze, die den mit Abstand größten Teil des Anlagevermögens von Versorgungsunternehmen ausmachen, trägt der Netzmeister die Verantwortung. Um den täglichen Anforderungen gerecht werden ...

Zum Produkt

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 3: Dekarbonisierung

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 3: Dekarbonisierung

Erscheinungsjahr: 2023

Alle Stahlhersteller in Deutschland haben ihre Weichen in die Zukunft längst gestellt: Sie setzen auf wasserstoffbetriebene Direktreduktionsanlagen statt kohlebetriebene Hochöfen, um im Jahr 2045 das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen. Dieses ...

Zum Produkt

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 2: Gebäude- und Messtechnik

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 2: Gebäude- und Messtechnik

Erscheinungsjahr: 2022

Das Buchreihe „Wasserstoff in der Praxis“ vermittelt Praktikern wichtige Informationen über den Stand der Technik und zukünftige Entwicklungen. Im 2. Band stehen die Themen “Gebäudetechnik” und “Messtechnik” im Fokus. ...

Zum Produkt