Search
Generic filters
Exact matches only

Pajarito Powder ernennt Olaf Conrad zum CTO of Engineering

Kategorie:
Themen: |
Autor: Magnus Schwarz

Pajarito Powder ernennt Olaf Conrad zum CTO of Engineering
Dr. Olaf Conrad (Quelle: Pajarito Powder)

26.06. | Um den steigenden Bedarf an grünen Wasserstoff zu decken, will US Unternehmen Pajarito Powder die Produktion von Brennstoffzellen-Katalysatorprodukte ausbauen und besetzt die dafür neu geschaffene CTO Engineering Position mit einem ausgewiesenen deutschen Fertigungsexperten für Elektrokatalysatoren.

Pajarito Powder,gab jüngst bekannt, dass Dr. Olaf Conrad, PhD, seine Tätigkeit als Chief Technology Officer (CTO) für den Bereich Engineering am Hauptsitz des Unternehmens in Albuquerque, New Mexico, USA, aufnimmt.

Mit dem Ziel die Elektrokatalysator-Herstellung in die Volumenproduktion zu überführen hat Pajarito Powder den CT-Officer neu strukturiert. Dr. Conrad übernimmt mit der neu geschaffenen CTO Engineering Position, aufgrund seiner umfassender Erfahrung mit Elektrokatalysatoren und der Skalierung von Produktionsprozessen, die Aufgabe, die Produktion der Brennstoffzellen-Katalysatorprodukte auszubauen. Zu seinem Verantwortungsbereich zählt auch das firmeneigene Engineered Catalyst Support und der Bereich Edelmetallkatalysatoren.

Barr Zulevi, PhD, President und CTO R&D von Pajarito Powder, konzentriert sich in seiner Doppelrolle als Präsident und CTO auf Forschung und Entwicklung.

Bisherige Laufbahn

“Ich bin der Branche sehr verbunden und habe die erstaunliche Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren verfolgt”, sagt Dr. Conrad. “Ich fühle mich geehrt, Teil von Pajarito Powders Erfolgsgeschichte zu werden und bin begeistert, mich der Steigerung unsere Fertigung von Elektrokatalysatoren widmen, um so den wachsenden Bedarf der Industrie an grünen Wasserstoff decken zu können.”

Dr. Conrad kann auf eine umfangreiche Karriere bei der Gründung und Leitung von Start-ups in einem breiten Spektrum der Elektrochemie verweisen. Zuletzt als Geschäftsführer der Jenabatteries GmbH in Jena, einem Batteriehersteller, der unter seiner Führung in nur fünf Jahren von fünf auf 35 Mitarbeiter wuchs und schließlich auf einen Wert von fast einer Viertelmilliarde Euro taxiert wurde. Unmittelbar zuvor war Dr. Conrad für alle technischen Bereiche bei Schmid Energy Systems GmbH verantwortlich.

Davor hat er als Direktor von HySA, dem Kompetenzzentrum für Katalysatortechnologie an der Universität Kapstadt, einen fünfjährigen Geschäftsplan umgesetzt, in dessen Rahmen er Aktivitäten an der Universität Kapstadt und am nationalen Bergbautechnik Zentrum MINTEK, in einem nationalen Kompetenzzentrum zusammengeführt hat, um eine höhere lokale Wertschöpfung an den reichen Edelmetallvorkommen Südafrikas zu ermöglichen.

“Wir sind sehr glücklich, dass wir Dr. Conrad für unser Team gewinnen konnten”, sagte Thomas J. Stephenson, CEO und Chairman von Pajarito Powder. “Seine ausgewiesenen Fähigkeiten und seine umfangreiche Erfahrung in der Start-up-Branche erhöhen den Reifegrad und die Kompetenzen des Teams von Pajarito Powder.”

 

(Pajarito Powder/2022)

Das könnte Sie auch interessieren

Wir bringen Umweltfreundlichkeit auf die Straße: Emissionsfreie Brennstoffzellen-Antriebe von Proton Motor für Nutzfahrzeuge
Advertorial
Figawa präsentiert erstmalig Themenschwerpunkt zu Wasserstoff auf der SHK Essen
Maximator Hydrogen stellt neuen Wasserstoff-Verdichter vor
H2 Startup Accelerator startet in Hamburg

Publikationen

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

Power-to-Gas

Power-to-Gas

Erscheinungsjahr: 2020

Das Fachbuch fasst aktuelles Wissen zu Power-to-Gas zusammen und bereitet es für Ingenieure der Energie- und Gasversorgung auf. Es wird die gesamte Wertschöpfungskette vom bereitgestellten Strom über die Erzeugung von Wasserstoff und die ...

Zum Produkt