Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Brennstoffzellen-Lkw für emissionsfreien Transport bei der ACE Championship

Kategorie:
Thema:
Autor: Sophia Jenke

Das vollelektrische ACE Championship Rennfahrzeug und der Quantron QHM FCEV AERO mit H2-Antrieb
Quelle: QUANTRON AG
QUANTRON QHM FCEV ACE Car

3. November 2023 | Die Quantron AG hat bekannt gegeben, dass sie Brennstoffzellen-Lkw für den Transport bei der ACE Championship zur Verfügung stellt. Die ersten Lkw sollen bei den europäischen Rennen 2024 eingesetzt werden, um den Transport zwischen den Austragungsorten zu realisieren. Ab der Saison 2024/25 wird der Quantron QHM FCEV AERO laut Hersteller dann schrittweise zum offiziellen Null-Emissions-Truck der Rennserie.

ACE Championship QUANTRON Partnership

Team der ACE Championship & Quantron AG bei Abschluss der Partnerschaft (Quelle: QUANTRON AG)

2024 startet die ACE Championship, eine neue vollelektrische Rennserie. Die Organisatoren hinter der Zero Emission Race Serie ACE – der Formel 2 & 3 des elektrischen Einsitzersports möchten sich für grüne Lösungen einsetzen. Deswegen haben sich die Organisatoren dafür entschieden, dass auch hinter den Kulissen umweltfreundliche Lösungen zum Einsatz kommen sollen. Die Logistik der Championships soll das deutsche Clean Tech Unternehmen Quantron übernehmen. Das will mit seinen Brennstoffzellen-Lkw die Dekarbonisierungs-Bemühungen des Motorsports unterstützen.

Die mit Wasserstoff betriebenen Fahrzeuge hätten laut Hersteller die perfekten Eigenschaften für die langen Strecken zwischen den verschiedenen Veranstaltungsorten entlang berühmter europäischer Rennstrecken.

Der Quantron QHM FCEV AERO hat laut Produzent eine Reichweite von bis zu 700 km, und die 54 kg schweren Wasserstofftanks sind vollständig in das Chassis integriert. Die verbaute Brennstoffzelle hat eine Leistung von 240 kW und die Batterie verfügt über eine Kapazität von 124 kWh. Darüber hinaus wird der H₂-Verbrauch durch ein speziell entwickeltes Managementsystem optimiert. Dieses realisiere laut Hersteller die maximale Effizienz im Zusammenspiel zwischen E-Achse, Brennstoffzelle, Hochvoltbatterie sowie HV-Hilfsverbrauchern.

ACE will Motorsport neu definieren

„Als emissionsfreie Rennserie ist es zwingend erforderlich, auch unsere Teams und Fahrzeuge emissionsfrei zu bewegen, und nur der Quantron FCEV-Truck kann die Geschwindigkeit und die Zykluszeiten bieten, die erforderlich sind, um alle unsere Teams und Autos in kürzester Zeit von der Rennstrecke zum Teamstandort zu transportieren.“, sagte Dilbagh Gill, Gründer und CEO der ACE Championship.

Laut ACE Championship wird mit der neuen Rennserie die Mission verfolgt, den Motorsport neu zu definieren und ihn gleichberechtigter, vielfältiger und integrativer zu gestalten. Junge Talente im Alter von 15 bis 25 Jahren in den vielfältigen Rollen der Motorsportwelt sollen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht oder ihrem sozioökonomischen Status, gefördert werden. Um ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren, setzt die ACE Championship ausschließlich batteriebetriebene Rennwagen ein.

Nick Heidfeld, Entwicklungsfahrer und Berater der ACE Championship ergänzt: „Als Dilbagh mit mir über dieses Programm sprach, hatte ich sofort Interesse – eine elektrische Junioren-Rennmeisterschaft hat es bisher noch nicht gegeben. Wir wollen, dass die ACE Championship fair und erschwinglich ist und junge Leute aus allen Regionen der Welt anzieht, um den Schritt in den Motorsport zu wagen.“

Neben dem rein elektrischen Motorsport, gibt es auch bereits Projekte zum Motorsport im Bereich der Wasserstoff-Technologie, beispielsweise den Ligier JS2 RH2. Das von Bosch und Ligier entwickelte Hochleistungsfahrzeug mit Wasserstoffmotor oder den HySE-X1. Ein Rallye-Wagen mit Wasserstoffmotoren, der von mehreren japanischen Autoherstellern entwickelt wurde.

Mehr zur ACE Championship
(Quelle: Quantron AG/2023)

Das könnte Sie auch interessieren

Irizar i6S Efficient Hydrogen
Air Liquide
Daimler

Publikationen

Das Projekt H2home

Das Projekt H2home

Autor: Matthias Block, Steffen Giesel, Andreas Herrmann und Norman Klüber

Das Ziel von H2home war die Entwicklung eines integrativen Systems mit 5 kW elektrischer Leistung zur hocheffizienten Nutzung von elektrischer Energie, Wärme- und Kälteenergie, bereitgestellt auf Basis von 100 % grünem Wasserstoff. Dieses System ...

Zum Produkt