Search
Generic filters
Exact matches only

Hybride Brennstoffzellensysteme zuverlässig abdichten

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Hybride Brennstoffzellensysteme zuverlässig abdichten
Schematische Darstellung eines Chassis mit Tanksystem von AE Driven Solutions.

Das Startup AE Driven Solutions hat ein ambient betriebenes Brennstoffzellensystem nach dem Range-Extender-Prinzip entwickelt. Es erlaubt den emissionsfreien Betrieb auf bis zu 400 km Strecke. Im Inneren sichern Rohrverbindungssysteme den Transport bzw. die Zuführung des gasförmigen Wasserstoffs. Um die Leckagefreiheit zuverlässig sicherzustellen, setzt das Aachener Unternehmen das Rohrumformsystem Voss Lok 40 von Voss Fluid ein.

Brennstoffzellensysteme für mittelschwere Nutzfahrzeuge

Die AE Driven Solutions GmbH hat ihren Sitz in Aachen und entwirft Brennstoffzellensysteme für Nutzfahrzeug- und Güterverkehrsunternehmen. Dabei hilft dem Team um Gründer und Geschäftsführer Tobias Reil jahrzehntelange Erfahrung mit Brennstoffzellen, H­2-Infrastukturen sowie Kompressortechnologie und belegtes Fachwissen im Bereich Elektromobilität. Unter dem Projektnamen H2Range entwickelt das Startup Brennstoffzellensysteme nach Automotive-Standards. Das System ist vor allem für mittelschwere Nutzfahrzeuge oder mobile wie auch stationäre Notstromaggregate geeignet. Darüber hinaus erlaubt das Konzept einen CO2-neutralen Betrieb von Kühlfahrzeugen.

Dennoch birgt dieses Brennstoffzellensystem einige Herausforderungen: in erster Linie den leckagefreien Transport der flüchtigen und leicht brennbaren H2-Moleküle und die Vorbeugung von Wasserstoffversprödung. Im Vergleich zum Austritt von Öl beispielsweise werden Gas-Leckagen unter Umständen erst dann erkannt, wenn es schon zu einer Gefahrensituation gekommen ist. Deshalb ist es essenziell, selbst geringe Leckagemengen zu vermeiden. An dieser Stelle kommt das Rohrumformsystem Voss Lok 40 ins Spiel.

Dichtheit ist oberstes Gebot

Einbaufertige Leitung von Voss Fluid für den leckagesicheren Transport von Gas bzw. Wasserstoff.

Die Crux in der Anwendung von Wasserstoff: H2 ist das kleinste Molekül und gerade im Bereich der Hochdruckanwendung herausfordernd hinsichtlich der Leckagesicherheit. Voss Fluid hat sein hochdichtes Rohrumformsystem genau für solche Anwendungen konzipiert – universell für jede Druckstufe einsetzbar. Die hohe Dichtheit basiert auf insgesamt drei Bestandteilen:

  • einer konusförmigen Dicht- und Haltekontur, die an das Rohrende geformt wird,
  • einer in der Edelstahlausführung standardmäßig versilberten Überwurfmutter sowie
  • einem Verschraubungskörper.

Die Teile sind so aufeinander abgestimmt, dass das feste Anziehen der Mutter die Dichtflächen für die Leckagesicherheit lückenlos aufeinanderpresst. Es punktet somit als geschlossenes System mit höchster Prozesssicherheit, einer Drehmomentmontage mit verkürztem Montageweg und der Eliminierung von Bauteilen zur Reduzierung möglicher Leckagepfade und Kosten. Den entsprechenden Qualitätsnachweis erbrachte der Hersteller durch Zertifizierungsprüfungen der EC79, dem TÜV Rheinland, dem DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.) und der internationalen Schiffsbau-Klassifikationsgesellschaft DNV-GL.

In zahlreichen Praxistests konnte H2Range bereits überzeugen, sodass der erste Fahrzeug-Prototyp auf Basis eines Iveco Daily mit dem innovativen Brennstoffzellensystem von AE Driven Solutions bereits 2022 erhältlich sein soll.

 

(Quelle: Voss Fluid GmbH)

Das könnte Sie auch interessieren

H2-Sicherheit und Crashkurs Wasserstoff: online-Angebote des DVGW
Advertorial
Grüner Wasserstoff aus dem Spreewald: Lhyfe und Enerparc gehen Kooperation ein
Die effiziente Wasserstoff-Tankstelle der Zukunft
Enertrag eröffnet Wasserstofftankstelle in Prenzlau

Publikationen

Handbuch der Gasverwendungstechnik

Handbuch der Gasverwendungstechnik

Erscheinungsjahr: 2019

Die deutsche Energiewende fokussiert neben dem Aufbau der Erneuerbaren Energien vor allem auch die Erhöhung der Energieeffizienz in allen Bereichen. Beides steht bei dem komplett neu gestalteten Handbuch der Gasverwendungstechnik im Mittelpunkt. ...

Zum Produkt

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

Das Projekt H2home

Das Projekt H2home

Autor: Matthias Block, Steffen Giesel, Andreas Herrmann und Norman Klüber

Das Ziel von H2home war die Entwicklung eines integrativen Systems mit 5 kW elektrischer Leistung zur hocheffizienten Nutzung von elektrischer Energie, Wärme- und Kälteenergie, bereitgestellt auf Basis von 100 % grünem Wasserstoff. Dieses System ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...