Search
Generic filters
Exact matches only

Zertifizierung „Green Hydrogen” weist klimafreundlichen Wasserstoff aus

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Zertifizierung „Green Hydrogen” weist klimafreundlichen Wasserstoff aus

Mit der Zertifizierung Green Hydrogen” des TÜV Süd soll der Nachweis erbracht werden, dass regenerativ hergestellter Wasserstoff mit deutlich geringeren Treib­hausgas-Emissionen behaftet ist als herkömmlich erzeugter Wasserstoff oder fossile Kraftstoffe. Grüner Wasserstoff kann auf eindeutig beschriebene, identifizierbare und quantifizierbare Quellen zurückgeführt werden.

Wasserstoff, produziert mit einem der vier folgenden Verfahren, kann das Green Hydrogen Zertifikat erhalten:

  • Elektrolyse von Wasser unter Einsatz von Strom aus Erneuerbaren Energien
  • Dampf-Reforming von Biomethan
  • Pyro-Reforming von Glyzerin, sofern dies ein Nebenprodukt der Herstellung von Biodiesel gemäß Biokraftstoff-Nachhaltigkeits­ver­ord­nung (Biokraft-NachV) ist
  • Elektrolyse von Salzlösung unter Einsatz von Strom aus Erneuerbaren Energie

Green Hydrogen-Zertifizierung ab einem Treibhausgas-Minderungspotenzial von 50 %

Ein Zertifikat wird nur dann erteilt, wenn der Wasserstoff ein Treibhausgas-Minderungspotenzial von mindestens 50 Prozent gegenüber fossilen Kraftstoffen bzw. gegenüber konventionellem Wasserstoff aufweist. Für Wasserstoff aus Elektrolyse gilt ein Mindestwert von 75 Prozent für das Treibhausgas-Minderungs­potenzial.

Der Zertifizierungsstandard orientiert sich an der deutschen und europäischen Gesetzgebung, ist grundsätzlich aber weltweit anwendbar. Er definiert Anforderungen an die Einsatzstoffe, die eingesetzte Energie und die Berechnung des Treibhausgas-Minderungspotentials für grünen Wasserstoff.

Weitere Informationen zur Zertifizierung

Das könnte Sie auch interessieren

Swagelok Experience Days: Eintauchen in real-digitale Wasserstoff-Welten
Projekt TransHyDE testet Wasserstoff-Transportlösungen
Überarbeitete Version der Roadmap Energiespeicher veröffentlicht

Publikationen