Search
Generic filters
Exact matches only

Die Zukunft der Staplerflotten liegt in der Brennstoffzelle

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Die Zukunft der Staplerflotten liegt in der Brennstoffzelle

Gegenüber batterie-elektrisch betriebenen Flurförderfahrzeugen bieten Stapler mit Brennstoffzellenantrieb einige Vorteile. Während die Batterie geladen und gewechselt werden muss, lässt sich ein Stapler mit Brennstoffzellenantrieb in wenigen Minuten betanken. Das Fahrzeug ist also direkt wieder einsatzbereit. Zudem beträgt die Lebensdauer der Brennstoffzelle rund 10.000 Betriebsstunden. Wird der benötigte Wasserstoff unter Einsatz von Erneuerbaren Energien wie Elektrolyse durch Sonnen- und Windenergie oder mittels Dampfreformierung von Biogas erzeugt, erweist sich ebenfalls die CO2-Einsaprung als weiterer Vorteil.

Das Leipziger Werk von BMW stellt seit einigen Jahren seine Intralogistikflotte auf Brennstoffzellen und Wasserstoff um. An den im Werk befindlichen Tankstellen werden die Flurfahrzeuge innerhalb weniger Minuten betankt. Der benötigte Wasserstoff wird von Linde angeliefert und über ein Rohrleitungsnetz auf den Dächern des Werks transportiert. Die Vorteile für BMW sind eindeutig: statt einer Stunde Laden, dauert der Tankvorgang nur knapp 2 Minuten. Die Tankstellen sind so geplant und im Logistikprozess integriert, dass keine unproduktiven Wegzeiten entstehen. Hohe Skalierbarkeit: eine Tankstelle kann circa 300 Routenzüge betanken. Die Lebensdauererwartung liebt bei etwa 20.000 Betriebsstunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Globaler Wasserstoffatlas für eine globale Wasserstoff-Wirtschaft
Kopernikus: Wasserstoff in der Glasherstellung erfolgreich angewendet
bp und Ørsted haben IPCEI-Förderantrag eingereicht

Publikationen

Handbuch der Gasverwendungstechnik

Handbuch der Gasverwendungstechnik

Erscheinungsjahr: 2019

Die deutsche Energiewende fokussiert neben dem Aufbau der Erneuerbaren Energien vor allem auch die Erhöhung der Energieeffizienz in allen Bereichen. Beides steht bei dem komplett neu gestalteten Handbuch der Gasverwendungstechnik im Mittelpunkt. ...

Zum Produkt

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

Das Projekt H2home

Das Projekt H2home

Autor: Matthias Block, Steffen Giesel, Andreas Herrmann und Norman Klüber

Das Ziel von H2home war die Entwicklung eines integrativen Systems mit 5 kW elektrischer Leistung zur hocheffizienten Nutzung von elektrischer Energie, Wärme- und Kälteenergie, bereitgestellt auf Basis von 100 % grünem Wasserstoff. Dieses System ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...