Search
Generic filters
Exact matches only

Elektrolyseur erreicht klimaneutrales Quartier in Esslingen

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Elektrolyseur erreicht klimaneutrales Quartier in Esslingen

Am 26. Januar 2021 kam der erste Teil der Elektrolyse-Anlage aus Belgien in der Neuen Weststadt in Esslingen an. Die Einbringung des ersten Elektrolyseurs vor Ort in die Energiezentrale des Klimaquartiers verlief reibungslos. Passend zu diesem weiteren Meilenstein im Forschungsvorhaben „Klimaneutrales Stadtquartier – Neue Weststadt Esslingen“ und zum gesamten Energieversorgungskonzept zeigte sich beim Einlassen der hochmodernen Anlage zu Herstellung von Wasserstoff in die unterirdischen Räume die Sonne über der Esslinger Weststadt. „Ende Februar 2021 soll planmäßig der zweite und letzte Wasserstoff-Elektrolyseur des Quartiers eingebracht werden“, erklärt Manuel Thielmann von der Green Hydrogen Esslingen GmbH. Das Team der zuständigen Ingenieurinnen und Ingenieure ist zuversichtlich, dass eine Inbetriebnahme der Elektrolyseure zum aktuellen Stand im Mai 2021 erfolgen kann.

Das Forschungsvorhaben „Klimaneutrales Stadtquartier – Neue Weststadt Esslingen“ wird vom BMWi und BMBF gefördert. Mittels eines Elektrolyseurs kann vor Ort im Quartier überschüssiger Ökostrom in grünen Wasserstoff umgewandelt werden, dieser wird gespeichert und für das Quartier, eine emissionsfreie Mobilität sowie für die Industrie nutzbar gemacht. Ende November 2020 wurde der benötigte Wasserstoffspeicher angeliefert. Der Speicher wiegt knapp neun Tonnen mit 9,8 m Länge und einem Durchmesser von 2,1 m. „Das Gewicht kommt insbesondere durch die 1,2 cm dicke Edelstahlwand des Speichers zustande“, erläutert Felix Mayer, zuständiger Projektmanager und Ingenieur bei der Green Hydrogen Esslingen GmbH. „Die braucht der Speicher, um der hohen Lastspielzahl des steigenden und sinkenden Drucks standzuhalten.“

 

 

(Quelle: Neue Weststadt)

Das könnte Sie auch interessieren

Globaler Wasserstoffatlas für eine globale Wasserstoff-Wirtschaft
Kopernikus: Wasserstoff in der Glasherstellung erfolgreich angewendet
bp und Ørsted haben IPCEI-Förderantrag eingereicht

Publikationen

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

H2-Tauglichkeit des Ferngasnetzes der Open Grid Europe

H2-Tauglichkeit des Ferngasnetzes der Open Grid Europe

Autor: Daniel S. Bick, Arnd Schmücker

Die Wasserstofftauglichkeit eines Gasversorgungsnetzes muss vor dem Transport von Wasserstoff analysiert werden, unabhängig davon ob dieses Gas dem Erdgas  zugemischt wird oder bestehende Leitungen für den Transport von reinem Wasserstoff ...

Zum Produkt

Strategische Einsichten aus aktuellen Studien zur Zukunft der Gasinfrastruktur mit Wasserstoff

Strategische Einsichten aus aktuellen Studien zur Zukunft der Gasinfrastruktur mit Wasserstoff

Autor: Ulrich Bünger

Im Zuge der Energiewende ist auch die Gasindustrie von der Europäischen Kommission aufgefordert, Strategien zur Defossilisierung der Gasversorgung bis 2050 zu entwickeln. Diese Entwicklung soll im europäischen Konsens der Akteure im Gassektor und ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...