Search
Generic filters
Exact matches only

Hansestadt Stade, Hamburg, Bremen und Bremerhaven erstellen gemeinsame Machbarkeitsstudie

Kategorie:
Themen: |
Autor: Redaktion

Hansestadt Stade, Hamburg, Bremen und Bremerhaven erstellen gemeinsame Machbarkeitsstudie
Thomas Friedrichs, Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, und Wirtschaftsförderin Saskia Deckenbach mit den Bewerbungsunterlagen für den Wasserstoff-Wettbewerb (Bild: Hansestadt Stade)

Im Januar hatte sich die Hansestadt Stade bei einem Standortwettbewerb des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur beworben. Ziel ist, Stade zu einem Technologie- und Innovationszentrum in Sachen Wasserstoff zu entwickeln. Das Bundesverkehrsministerium hat entschieden, dass Stade gemeinsam mit Hamburg und Bremen/Bremerhaven eine gemeinsame Machbarkeitsstudie durchlaufen soll. Hintergrund für die Entscheidung ist laut Bundesverkehrsministerium, dass die drei norddeutschen Städte in ihren Bewerbungen ähnliche, überzeugende Schwerpunkte gesetzt hätten.

Wirtschaftsförderin Saskia Deckenbach erklärt, wie das weitere Verfahren nun aussieht: „Vorangegangene Abstimmungen mit den Kollegen in Bremen, Bremerhaven und Hamburg haben bereits gezeigt, dass alle Städte interessiert sind, hier partnerschaftlich weiter vorzugehen. Insofern werden wir in einem weiteren Schritt Schnittmengen in den jeweiligen Bewerbungen identifizieren und das weitere gemeinsame Vorgehen abstimmen. Außerdem werden wir in Stade mit Blick auf das weitere Verfahren Kontakt mit der niedersächsischen Landesregierung sowie der an einem Innovations- und Technologiezentrum Wasserstofftechnologie interessierten Wirtschaft hier vor Ort aufnehmen.“

Welche Schwerpunkte dabei konkret im Mittelpunkt stehen – Nutzfahrzeuge, Schiffbau, Luftfahrt – wird mit den Partnern abzustimmen und überdies im Rahmen der Machbarkeitsstudie mit dem Projektträger und dem Bundesverkehrsministerium zu diskutieren sein.

 

(Quelle: Hansestadt Stade)

Das könnte Sie auch interessieren

Aurubis produziert erste Kupferanode mit Wasserstoff
Studie: 1.000-fache Elektrolysekapazitäten bis 2040 möglich
Jetzt anmelden für das online-Forum: Wasserstoff in der Gebäudetechnik

Publikationen

Wasserstoffeinspeicherung mit  bestehenden Erdgasverdichtern

Wasserstoffeinspeicherung mit bestehenden Erdgasverdichtern

Autor: Johann Lenz und Patrick Tetenbor
Erscheinungsjahr: 1970

Zur Verdichtung von Wasserstoff mit bestehenden Erdgasverdichtern wird sich aufgrund verschiedener Parameter eine neue Ära der Kolbenverdichter entwickeln. Um aus schwingungstechnischer Sicht weiterhin einen sicheren Betrieb zu gewährleisten, sind ...

Zum Produkt

Handbuch der Gasverwendungstechnik

Handbuch der Gasverwendungstechnik

Erscheinungsjahr: 2019

Die deutsche Energiewende fokussiert neben dem Aufbau der Erneuerbaren Energien vor allem auch die Erhöhung der Energieeffizienz in allen Bereichen. Beides steht bei dem komplett neu gestalteten Handbuch der Gasverwendungstechnik im Mittelpunkt. ...

Zum Produkt

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

Mehr Publikationen...