Generic filters
Exact matches only

HyExpert Stadt Hagen: Großes Interesse an der Wasserstoffwirtschaft

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Magnus Schwarz

HyExpert Stadt Hagen: Großes Interesse an der Wasserstoffwirtschaft
Im Rahmen eines Regionalforums tauschten sich Oberbürgermeister Erik O. Schulz (Mitte), Erik Höhne (Vorstandssprecher ENERVIE Südwestfalen Energie und Wasser AG, 7. v.l.), Dr. Christopher Schmitt (Geschäftsführer der HAGEN.WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG, 10. v.l.) sowie Shaun Pick (Projektleiter, 11. v.l.) über die Zukunft Hagens als Wasserstoff-Region aus (Quelle: Charlien Schmitt/Stadt Hagen)

09. Dezember 2022 | Die Stadt Hagen nimmt mit Partnern an einem geförderten Projekt zur Wasserstoffwirtschaft teil. Ziel des HyExpert-Projektes ist die Erstellung eines umsetzungsfähigen Gesamtkonzeptes für eine regionale Wasserstoffwirtschaft im Raum Hagen. Ein Regionalforum zum Projekt stieß auf großes Interesse.

Im Rahmen der HyLand-Förderung durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr setzt die Stadt Hagen darauf, zu einer der treibenden Wasserstoff-Regionen in Deutschland zu werden. Bis Ende 2023 werden nicht nur ein theoretisches Konzept erstellt, sondern ein konkreter Fahrplan für den Wasserstoff-Hochlauf in Hagen entwickelt und konkrete Projekt-Meilensteine angegangen. Das Konzept wird Wege für die Umsetzung von Wasserstoffanwendungen in Unternehmen aufzeigen. Mit dem Regionalforum ist nun der erste Baustein gesetzt.

Regionalforum trifft auf großes Interesse

„Mit Hilfe unserer neu entstehenden Wasserstoffregion wird es gelingen, sowohl unser Energiesystem zu dekarbonisieren, als auch die lokale Wirtschaft für die Zukunft zu positionieren“, betont Oberbürgermeister Erik O. Schulz seine Ambitionen für eine voranschreitende Wasserstoffwirtschaft in der Region Hagen während des Regionalforums in den Wänden der Fernuniversität.

„Der Befund ist eindeutig: Hagen braucht grünen Wasserstoff, um als Industrie- und als Logistikstandort attraktiv zu bleiben. Das HyExperts-Projekt ist ein wichtiger Baustein für den Wasserstoffhochlauf im Raum Hagen, den wir gemeinsam mit unseren regionalen Partnern im Dialog mit den Unternehmen unterstützen“, ergänzt Dr. Christopher Schmitt, Geschäftsführer der HAGEN.WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG.

Rund 40 interessierte Expertinnen und Experten konnten sich im Rahmen des Regionalforums über innovative Ideen und eigene Erfahrungen rund um die Wasserstofferzeugung und Infrastruktur sowie die Verteilung von Wasserstoff austauschen. So hat sich das Projektkonsortium, bestehend aus Institutionen der Wirtschaft und Wissenschaft, zum Ziel gesetzt, Fachleute sowie Interessierte aktiv in die Konzept-Arbeit einzubinden und den Austausch sowie das Vernetzen rund um die Wasserstoffwirtschaft vor Ort zu fördern.

Potenziale der HyExpert-Region Hagen

Die Stadt Hagen bietet Potenziale für den Ausbau einer Wasserstoffwirtschaft, die nicht nur in der Region relevant sein soll. „Der vorhandene Logistikstandort Hagen bietet die Chance, eine Wasserstoffwirtschaft aufzubauen, die Logistik sowie den Schwerlasttransport vor Ort dekarbonisiert“, so der Projektleiter Shaun Pick beim Regionalforum.

Insbesondere der Stahlverarbeitungsstandort Hagen kann künftig von Wasserstoff profitieren und energieintensive Prozesse klimafreundlicher gestalten.

Somit herrschen in der Region Hagen optimale Bedingungen, um einen Meilenstein für die Wasserstoffwirtschaft in Deutschland zu erreichen

Die Entwicklung der Region Hagen als Wasserstoffregion wird im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP2) mit insgesamt 400.000 Euro durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert. Die Förderrichtlinie wird von der NOW GmbH koordiniert und durch den Projektträger Jülich (PtJ) umgesetzt.

 

(NOW GmbH/2022)

 

Das könnte Sie auch interessieren

LEAG und HH2E: MoU für grüne Wasserstoff-Projekte in Ostdeutschland
Fluxys wird neuer Gesellschafter bei OGE
Get H2: RWE bestellt zwei 100-MW-Elektrolyse-Anlagen bei Linde

Publikationen

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 1: Infrastruktur

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 1: Infrastruktur

Erscheinungsjahr: 2021

Das Buchreihe „Wasserstoff in der Praxis“ vermittelt Praktikern wichtige Informationen über den Stand der Technik und zukünftige Entwicklungen. Im 1. Band werden die Herausforderungen dargestellt, die Wasserstoff an die Gasinfrastruktur und ...

Zum Produkt

H2-Tauglichkeit des Ferngasnetzes der Open Grid Europe

H2-Tauglichkeit des Ferngasnetzes der Open Grid Europe

Autor: Daniel S. Bick, Arnd Schmücker

Die Wasserstofftauglichkeit eines Gasversorgungsnetzes muss vor dem Transport von Wasserstoff analysiert werden, unabhängig davon ob dieses Gas dem Erdgas  zugemischt wird oder bestehende Leitungen für den Transport von reinem Wasserstoff ...

Zum Produkt

Strategische Einsichten aus aktuellen Studien zur Zukunft der Gasinfrastruktur mit Wasserstoff

Strategische Einsichten aus aktuellen Studien zur Zukunft der Gasinfrastruktur mit Wasserstoff

Autor: Ulrich Bünger

Im Zuge der Energiewende ist auch die Gasindustrie von der Europäischen Kommission aufgefordert, Strategien zur Defossilisierung der Gasversorgung bis 2050 zu entwickeln. Diese Entwicklung soll im europäischen Konsens der Akteure im Gassektor und ...

Zum Produkt