Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Siemens Energy und Air Liquide eröffnen Gigawatt-Fabrik für Elektrolyseure

Kategorie:
Themen: | |
Autor: Magnus Schwarz

Blick in die kürzlich eröffnete Stack-Fertigung in Berlin. Siemens wurde 1847 in der Hauptstadt gegründet, heute ist ein ganzer Stadtteil ("Siemensstadt") nach dem Konzern benannt
© Siemens Energy
© Siemens Energy

08. November 2023 | In einer feierlichen Zeremonie wurde heute die neue “Gigafactory” für Elektrolyseure von Siemens Energy und Air Liquide in Berlin eröffnet. Bis 2025 soll sie eine Produktionskapazität von rund 3 GW im Jahr erreichen. Zu den Anwesenden gehörten Bundeskanzler Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck.

Siemens

Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Eröffnung der Siemens Energy Gigafactory (© Siemens Energy)

Des Weiteren anwesend waren Christian Bruch, CEO von Siemens Energy, François Jackow, CEO von Air Liquide, der französische Industrieminister Roland Lescure sowie weitere hochrangige Vertreter der deutschen und französischen Politik. Die Bundesregierung hatte die Forschungsarbeiten an der Berliner Produktionsanlage finanziell unterstützt.

Die Fabrik markiert einen Startpunkt der Serienfertigung von Elektrolyseuren. Daher gilt die Eröffnung als bedeutender Schritt zur Hochskalierung der grünen Wasserstoffproduktion. Die jährliche Produktionskapazität beginnt bei einem GW, indes planen Siemens Energy und Air Liquide, bis 2025 mindestens 3 GW Elektrolysekapazität zu erreichen – mit Potenzial für weitere Steigerungen. Eine installierte Elektrolyseleistung von 3 GW könnte jährlich etwa 300.000 t grünen Wasserstoff produzieren.

Die neue Fabrik nutzt vorhandene Infrastruktur und wird laut Siemens erfahrenes Personal beschäftigen. Sie entsteht auf einer Fläche von 2.000 m², das Investitionsvolumen belaufe sich auf rund 30 Mio. €. Die in Berlin produzierten Stacks, die Herzstücke der Elektrolyseure, basieren auf der Protonenaustausch-Membran (PEM)-Technologie. Die Montage der Stacks erfolge entweder in Mülheim an der Ruhr oder in Kooperation mit Standorten, die in der Nähe der jeweiligen Projekte liegen.

 

Deutsch-Französische Wasserstoff-Industriepartnerschaft

© Siemens Energy

Der Einsatz von Robotern kann die Geschwindigkeit der Stack-Fertigung erheblich erhöhen (© Siemens Energy)

Nach Angaben der Unternehmen bündelt die deutsch-französische Partnerschaft ein umfangreiches Projektportfolio. Geplant seien mehrere Großprojekte zur Herstellung von kohlenstoffarmem und erneuerbarem Wasserstoff in ganz Europa, darunter Normand’Hy in Frankreich sowie weitere Vorhaben in Dänemark und Schweden.

François Jackow, CEO der Air Liquide Gruppe, betonte die Notwendigkeit der Massenproduktion von Elektrolyseuren, um wettbewerbsfähigen erneuerbaren Wasserstoff bereitzustellen. Die Technologie werde bereits in Projekten wie dem Trailblazer-Elektrolyseur in Oberhausen eingesetzt.

Das Bundesministerium für Forschung und Entwicklung hatte die im Vorfeld notwendigen Forschungsarbeiten für die Berliner Anlage im Rahmen des Projekts SEGIWA gefördert, das Teil des Wasserstoffleitprojekts H2Giga ist.

Zum offiziellen Unternehmensvideo

 

(Quelle: Siemens Energy/2023)

Das könnte Sie auch interessieren

LOHC
Luftaufnahme des Baufelds der Direktreduktionsanlage von thyssenkrupp Steel in Duisburg
Elektrolyseur

Publikationen

Netzmeister 2023

Netzmeister 2023

Erscheinungsjahr: 2023

Für die Instandhaltung der Gas-, Wasser- und Fernwärmerohrnetze, die den mit Abstand größten Teil des Anlagevermögens von Versorgungsunternehmen ausmachen, trägt der Netzmeister die Verantwortung. Um den täglichen Anforderungen gerecht werden ...

Zum Produkt

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 3: Dekarbonisierung

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 3: Dekarbonisierung

Erscheinungsjahr: 2023

Alle Stahlhersteller in Deutschland haben ihre Weichen in die Zukunft längst gestellt: Sie setzen auf wasserstoffbetriebene Direktreduktionsanlagen statt kohlebetriebene Hochöfen, um im Jahr 2045 das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen. Dieses ...

Zum Produkt

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 2: Gebäude- und Messtechnik

Wasserstoff in der Praxis, Bd. 2: Gebäude- und Messtechnik

Erscheinungsjahr: 2022

Das Buchreihe „Wasserstoff in der Praxis“ vermittelt Praktikern wichtige Informationen über den Stand der Technik und zukünftige Entwicklungen. Im 2. Band stehen die Themen “Gebäudetechnik” und “Messtechnik” im Fokus. ...

Zum Produkt

Datenschutz
h2-news.eu, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
h2-news.eu, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: