Generic filters
Exact matches only

Stefan Kaufmann bleibt Wasserstoffbeauftragter des BMBF

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Stefan Kaufmann bleibt Wasserstoffbeauftragter des BMBF
Bundesministerin Bettina Stark-Watzinger mit dem Innovationsbeauftragten "Grüner Wasserstoff", Stefan Kaufmann. © BMBF/Hans-Joachim Rickel

Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger hat den Innovationsbeauftragten Dr. Stefan Kaufmann gebeten, sein Amt im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fortzuführen. Die Funktion wurde im Zuge der Nationalen Wasserstoffstrategie im Juni 2020 vom Bundeskabinett geschaffen. Der Koalitionsvertrag sieht eine Fortschreibung der Nationalen Wasserstoffstrategie im Jahr 2022 einschließlich eines ambitionierten Updates vor.

Dazu erklärt Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger: „Ich freue mich sehr, dass ich Stefan Kaufmann dafür gewinnen konnte, sein Amt als Innovationsbeauftragter ‚Grüner Wasserstoff‘ fortzuführen. Seine große Kenntnis der nationalen und internationalen Forschungs- und Innovationspolitik wird eine wertvolle Unterstützung sein, um unsere ehrgeizigen Ziele für eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft fortzuentwickeln und voranzutreiben. Als neue Bundesregierung wollen wir mehr Fortschritt wagen und in ein Innovationsjahrzehnt aufbrechen. Der Klimaschutz ist dabei von besonderer Bedeutung. Das Chancenministerium wird dazu beitragen, dass die besten Technologien und Innovationen für Klimaneutralität aus Deutschland kommen. Wasserstoff, insbesondere Grüner Wasserstoff, ist hierfür das Schlüsselelement. Gerade mit Forschung und Innovation können wir den Markthochlauf sowie den Einsatz in Industrie, Mobilität, Wärme und Landwirtschaft beschleunigen. Wir wollen das Tempo erhöhen und die vielfältigen Chancen ergreifen, die das Multitalent Wasserstoff birgt.“

 

Das Bundeskabinett hat am 10. Juni 2020 die Nationale Wasserstoffstrategie beschlossen. Grüner Wasserstoff ist entscheidend für die Dekarbonisierung wichtiger deutscher Kernbranchen wie der Stahl- und Chemieindustrie, aber teilweise auch des Verkehrssektors. Zugleich können sich Wasserstofftechnologien zu einem zentralen Geschäftsfeld der deutschen Exportwirtschaft entwickeln. Im Koalitionsvertrag der regierungstragenden Parteien ist vorgesehen, die Nationale Wasserstoffstrategie 2022 mit dem Ziel eines schnellen Markthochlaufs fortzuschreiben.
Dr. Stefan Kaufmann ist seit 19. Juni 2020 Innovationsbeauftragter „Grüner Wasserstoff“. Von 2009-2021 gehörte er als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Stuttgart I dem Deutschen Bundestag an. Dort war der promovierte Volljurist Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie Vorsitzender der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ der 20. Wahlperiode. Dr. Stefan Kaufmann ist 1969 in Stuttgart geboren. Er ist verpartnert.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Roadmap für Wasserstoffspeicher des NWR
Momentum für den Wasserstoffhochlauf: Der Inflation Reduction Act (IRA)
FNB zur Wasserstoffinfrastruktur: Abwarten schadet dem Wirtschaftsstandort Deutschland

Publikationen