Search
Generic filters
Exact matches only

Produktion von grünem Wasserstoff zertifizieren

Kategorie:
Thema:
Autor: Redaktion

Produktion von grünem Wasserstoff zertifizieren

Der TÜV Süd bietet das Zertifizierungsverfahren “Erzeugung von grünem Wasserstoff” an. Die Durchführung des Verfahrens ist freiwillig und beinhaltet die Erlaubnis zur Prüfzeichennutzung. Zertifiziert werden können mobile und stationäre Anwendungen zur klimafreundlichen Erzeugung von Wasserstoff.

Der TÜV SÜD IS Zertifizierungsstandard “GreenHydrogen” (CMS Standard 70 Erzeugung GH) orientiert sich an der deutschen und europäischen Gesetzgebung, ist grundsätzlich aber weltweit anwendbar. Er definiert Anforderungen an die Einsatzstoffe, die eingesetzte Energie und die Berechnung des Treibhausgas-Minderungspotentials für grünen Wasserstoff.

Aufgrund verschiedener Produktionsverfahren und Erzeugungszeitpunkte werden unterschiedliche Versionen des Prüfzeichens vergeben. Verfahren, die sich zertifizieren lassen können, sind die Elektrolyse mit Strom aus erneuerbarer Energie, die Dampfreformierung von Biogas und die Pyro-Reformierung von Glyzerin aus Biodieselproduktion.

Bei der Dampfreformierung von Biogas muss das Potenzial zur Treibhausgasminderung bei mindestens 50 Prozent liegen. Bei der Pyro-Reformierung sowie der Elektrolyse bei mindestens 75 Prozent.

Hier erfahren Sie mehr zur Zertifizierung

Das könnte Sie auch interessieren

Globaler Wasserstoffatlas für eine globale Wasserstoff-Wirtschaft
Kopernikus: Wasserstoff in der Glasherstellung erfolgreich angewendet
bp und Ørsted haben IPCEI-Förderantrag eingereicht

Publikationen